06.01.22

Offener Brief an die Landesregierung in Sachsen

Aktuelle Situation der Sportstätten in Sachsen

Herrn Ministerpräsidenten

des Freistaats Sachsen

Michael Kretschmer

Archivstrasse 1

01097 Dresden

                                                                                                                                   Dresden 06.01.2022
Aktuelle Situation der Sportstätten in Sachsen                                                  

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Kretschmer,

als verantwortlicher Manager der Golfpark Elbflorenz Betriebsgesellschaft Possendorf mbH vertrete ich ca. 730 Mitglieder u. a. des Golfclubs Dresden Elbflorenz e. V.
Ich möchte Sie mit diesem Schreiben auf die aktuelle Situation hinweisen, die sich für unsere Sportlerinnen und Sportler in Sachsen ergibt.
Aktuell sind für Freizeitsport in Deutschland nur die Golfanlagen im Freistaat Sachsen geschlossen.
Auf allen Golfanlagen, auch in Sachsen, wurden in der laufenden Pandemie Hygienekonzepte entwickelt und bis zur erneuten Schließung, im November 2021, auch erfolgreich umgesetzt.
Im Golfsport wird ein geordneter Spielbetrieb durch Vergabe von personalisierten Starzeiten, Einhalten der vorgegebenen Sicherheitsabstände zwischen den Spielergruppen und einer kontaktlosen Durchführung des Sports dauerhaft gewährleistet. Dabei sind die Vorgaben der Abstands- und Hygienerichtlinien ebenso einfach darstellbar, wie eine Nachverfolgung der anwesenden Spielerinnen und Spieler. Ein kontrollierter Zugang, auch unter 2 G oder 3 G, ist für die Golfanlagen darstellbar. Diesen Umstand sieht man in den
ALLEN anderen Bundesländern augenscheinlich ebenso, ungeachtet der regionalen Inzidenzwerte. Es ist also erkennbar, dass Golfsport kein Übertragungsrisiko darstellen kann.
Neben den finanziellen Schäden, die durch diese und die vorangegangenen Schließungen 2021 und 2020 in den Vereinen und Sportanlagenbetreibern herbeigeführt wurden, steigt das Unverständnis für Entscheidungen der Landesregierung in diesem Bezug. Darum fordere ich Sie auf, blicken Sie über den „Tellerrand“ an welchen Stellen Risiken bestehen und an welchen nicht. Kontaktloser Sport im Freien trägt zur Gesundheit und nicht zur Übertragung bei. Geben Sie den Sportvereinen und Sportanlagenbetreibern Ihre Geschäftsgrundlage zurück und schaffen Sie Bedingungen, unter denen sich Bürger des Freistaats wieder sportlich betätigen können.

Mit freundlichen Grüßen

Jens Breunig